Vorteil des Sublimationsdrucks bei Textilien ist seine Waschechtheit und der Erhalt von Leuchtkraft und Klarheit der Farben. Er funktioniert nach einem einfachen Prinzip: Zunächst wird seitenverkehrt auf einem Transferpapier gedruckt (im Offsetverfahren), damit die Motive bei der Übertragung auf das Trägermaterial richtig abgebildet werden.

Das Papier und der zu bedruckende Stoff werden in einem Zylinder kurze Zeit aneinandergepresst und erhitzt (ca. 210°C). Dabei wird die Tinte auf den Stoff übertragen. Nach dem Pressvorgang wird das Transferpapier wieder vom Stoff getrennt.